Dez 03, 2016
by

Was wird 2017 für SEO wichtig?

Nachdem Google im Oktober 2016 angekündigt hat, dass der mobile Index zum Hauptindex gemacht wird, tritt ein fundamentaler Wandel in der Google-Ära ein.

„Zukünftig schaut Google also nicht mehr, ob es zu der Desktop-Version einer Seite auch eine Mobile-Version gibt, sondern umgekehrt, ob es zu der Mobile-Version auch eine Desktop-Variante gibt. Der Mobile Index und Mobile SEO werden damit massiv aufgewertet.“ sistrix.de

Für alle ernsthaften Webseiten-Betreiber bedeutet dies, dass eine saubere Optimierung hin zu mobilen Responsive-Webseiten zwingend erforderlich sein wird, um sich für das Ranking in Google zu rüsten. Somit sollten Webseiten zukünftig sowohl technisch als auch ästhetisch auf einem modernen Standard optimiert werden.

Mobile Suchanfragen steigen stetig

In diesem Jahr war mir aus meiner Google-Adwords-Erfahrung deutlich klar, dass die Suchanfragen und Klicks über mobile Endgeräte massiv zugenommen haben. Dies macht auch Sinn, wenn man sich überlegt wie mobil und flexibel wir uns gesellschaftlich und verhaltenspsychologisch entwickelt haben. Suchen wir nach einem Arzt, setzen wir uns nicht mehr vor unseren Desktop-Computer, sondern wir liegen auf der Couch und wollen schnell die Kontaktdaten abrufen.

Google reagiert also im Prinzip auf die Verhaltensänderung der Menschen und passt den Index bzw. den Suchalgorithmus an, um dem Nutzer optimale Webseiten mit passenden Inhalten liefern zu können. Wer will heute schon eine Webseite auf dem iPhone öffnen, die nicht optimal am Bildschirm angepasst ist und geschmeidig anliegt?

Für Marketer und für Online Marketing Agenturen bedeutet dies, dass in Zukunft ein höheres Qualitätsbewusstsein auf das Responsive-Design gelegt werden muss. Die mobile Freundlichkeit der Webseite wird ein wesentlicher Rankingfaktor für 2017 sein.

 

Text teilen:

Add your Comment